BMK

Zwischen Erfolgsspur und Existenzkampf

12. März 2021, 15:25
Hans Hermann Hagelmann

Offenbar hat das Corona-Jahr den deutschen Küchenfachhandel eher beflügelt als gebremst. Darauf lässt zumindest die Umfrage des BMK (Bundesverband Mittelständischer Küchenfachhandel) schließen. „Über die Hälfte der deutschen Küchenspezialisten konnten mehr als 10 Prozent Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahr erzielen", heißt denn auch aktuell seine zentrale Botschaft, obgleich in der Meldung des BMK nicht deutlich wird, wie viele Händler überhaupt an der Umfrage teilgenommen haben.

Aufgedröselt ergibt sich jedoch ungefähr folgendes Bild: Etwa 55 Prozent der an der Umfrage teilnehmenden Händler hätten die Umsatzentwicklung im Jahr 2020 gegenüber dem Vorjahr als viel besser (mehr als + 10 Prozent Umsatz) bewertet, knapp 25 Prozent als besser (bis + 10 Prozent), 13 Prozent als etwa gleich (+/-2 Prozent) und 7 Prozent als schlechter (bis -10 Prozent) oder viel schlechter (mehr als -10 Prozent).

Weiterhin gibt der BMK zu Protokoll: „Der Auftragsbestand wird von fast zwei Drittel der Befragten als besser, von 25 Prozent als etwa gleich und 9 Prozent als schlechter im Vergleich zu 2020 bewertet. Bei den Auftragsgrößen und den erzielten Spannen nimmt der Küchenfachhandel mehrheitlich eine Entwicklung auf Vorjahresniveau wahr, wobei allerdings 38 Prozent der mittelständischen Fachbetriebe auch höhere Auftragsvolumina generieren konnten. Die Zahlungsmoral der Kundschaft ist unverändert, der durchschnittliche Zahlungseingang liegt bei 9,5 Tagen.“

Für den Vorsitzenden des BMK Hans Hermann Hagelmann ist die Sache klar: „Der qualifizierte Küchenfachhändler konnte auch im abgelaufenen Jahr deutlich seine Vertrauens-Position beim Verbraucher ausbauen und durch die Umsetzung von Infektionsschutz- und Hygienekonzepten ein sicheres Einkaufserlebnis auch während der Pandemie garantieren!“ Man dürfe nun aber „nicht die fast zehn Prozent der Fachhandelsbetriebe vergessen, die unverschuldet mit deutlichen Rückgängen zu kämpfen haben“. Er erwarte „eine verbindliche und sinnvolle Strategie zur Wiedereröffnung der stationären Verkaufsfläche“, denn für „einige Betriebe geht es derzeit um die nackte Existenz“.

Verwandte Artikel

Newsletter

INSIDE Wohnen Verlag GmbH
Destouchesstr. 6
80803 München

Telefon: (089) 38 35 670
Telefax: (089) 34 21 24

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vertrieb
Projekte