Profil 2.0

Lüftung als Designelement

29. April 2021, 16:01
Profil 2.0 in der Anwendung

Der badische Küchenhändler Hubert Lehmann hat eine Lösung entwickelt, die Lüftungsgitter in der Küchenwand zwar nicht unsichtbar macht, aber doch verschönert.

Man sieht sie oft, gerade im Premiumbereich: Flächenbündig in die Wand eingelassene Küchenschränke und Geräte. Beim Endverbraucher zu Hause schauen die Lösungen leider oftmals nicht mehr so schick aus wie auf Fotos oder in Ausstellungen. Weil es in der Praxis Lüftungsgitter über oder unter den Geräten braucht. Hubert Lehmann, der in Rust im Ortenaukreis ein   Küchenstudio betreibt, war das schon länger ein Dorn im Auge. Aktiv wurde er, als ein guter Freund vor ein paar Jahren eine Küche kaufen wollte, „wie man sie in Prospekten sieht“ – eben in die Wand eingelassen, aber ohne Lüftungsgitter.

Lehmann begann zu tüfteln. Als gelernter Tischler kannte er sich mit Holzwerkstoffen aus; durch eine frühere Tätigkeit als Trockenbauer war ihm Rigips als Material vertraut.

„Spanplatten reißen, Rigips nicht“, sagt Lehmann.  Die ersten Versuche unternahm er daher mit gefrästen MDF-Streifen und bestrich die Falz mit Rigips. Auch das ergab Risse, die Kante musste zunächst imprägniert werden. Lehmann ließ Werkstücke über Nacht draußen auf der Terrasse, lagerte sie zu experimentellen Zwecken im Gefrierfach und steckte sie sogar in den Dampfgarer. Er experimentierte so lange, bis die aus seiner Sicht optimale Lösung gefunden war.

Über einen gemeinsamen Geschäftspartner kam ein Innenarchitekt aus Salzburg auf ihn zu. Dieser riet Lehmann bei einem Treffen, sich seine Erfindung schützen zu lassen. Profil 2.0 war geboren. Lehmanns Lösung lässt sich schnell und präzise montieren und macht die Lüftung optisch gefällig. „Hier ist die Notwendigkeit des Entlüftens zum Designelement geworden“, fasst Lehmann zusammen.

Profil 2.0 ist seit 2014 auf dem Markt. Im früheren Lager von Lehmanns Küchenstudio – für das Küchenlager ist mittlerweile ein externer Spezialist zuständig – ist ein Mitarbeiter Vollzeit mit der Fertigung von Profil 2.0 beschäftigt. Die Holzprodukte, von denen täglich im Schnitt 10 Meter versandt werden, werden bei Lehmann produziert, die Lüftungsgitter stammen von Naber. An Naber hatte Lehmann zwischenzeitlich auch mal eine Lizenz vergeben. Da das Produkt jedoch sehr erklärungsbedürftig ist, vermarktet Lehmann es seit 2019 wieder selbst. „An manchen Tagen liefern wir einen ganzen Transporter voll aus“, berichtet Lehmann. Das operative Geschäft in seinem Küchenstudio überlässt Lehmann übrigens inzwischen seinen Prokuristen, die noch in diesem Jahr Geschäftsführer werden sollen. Lehmann selbst treibt mit Herzblut seine Idee Profil 2.0  voran.

Ein Händlerportrait über Lehmann Küchen werden wir in Kürze hier auf INSIDE Küche veröffentlichen.

Verwandte Artikel

Die erste Woche im Küchenhandel

Stimmen und Stimmungen

Marquardt Mannheim (mit Video)

„Wir rocken das Ding“

Küchenquelle (mit Video)

Digital im Hintergrund

Anzeige

Newsletter

INSIDE Wohnen Verlag GmbH
Destouchesstr. 6
80803 München

Telefon: (089) 38 35 670
Telefax: (089) 34 21 24

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vertrieb
Projekte