Trendfairs stockt auf

Trendfairs

Area30-Macher stockt auf

12. Januar 2022, 14:27
Area30

Area30-Veranstalter Trendfairs geht für Messemacher in Corona-Zeiten einen ungewöhnlichen Weg und stockt sein Team auf. Eine neue Mitarbeiterin im Bereich Marketing ist gerade dazu gekommen, zwei weitere Stellen sollen in Kürze neu besetzt werden.

___STEADY_PAYWALL___

Dass Trendfairs mehr zu tun hat liegt an neuen Themen, aber nicht ausschließlich. Die nächste Area30 im September könnte nach derzeitigem Buchungsstand die bislang größte werden, sagt Trendfairs-Chef Michael Rambach. Nicht nur Rückkehrer wie Haier, A.S.K., PKM oder Sapienstone, auch Neuaussteller wie Reginox oder Midea wollen in diesem Jahr in Löhne dabei sein. Die Küchenwohntrends in München dagegen wird  bekanntlich ausgesetzt. Rambach begründet das in erster Linie mit neuen Themen. Eine Rolle gespielt haben dürfte auch die zeitliche Nähe zur letzten Küchenwohntrends in Salzburg, die schließlich erst im Herbst über die Bühne gegangen ist.

Vom 18. bis 20.4.2023 wird Trendfairs mit einem ganz neuen Format an den Start gehen: Die World of Fireplaces soll im Zweijahresrhythmus auf dem Gelände der Messe Leipzig stattfinden. Ausgestellt wird „alles , was brennt“. Die Initiative ging von Ausstellerseite aus. Bislang war diese Branche Teil der ISH in Frankfurt.

Zu weiteren neuen Projekten, die offenbar wieder mehr die Einrichtungsbranche betreffen, mag Rambach in einem halben bis dreiviertel Jahr etwas sagen.

Verwandte Artikel

Anzeige

Newsletter

INSIDE Wohnen Verlag GmbH
Destouchesstr. 6
80803 München

Telefon: (089) 38 35 670
Telefax: (089) 34 21 24

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vertrieb
Projekte